liedermacher mit leib und seele - bodenständig-erdig, unverkennbar

"Egal was Du bist und was Du machst, die Zeit, die wir auf dieser Welt haben, ist begrenzt. Das sollte uns nicht traurig machen, sondern uns unsere Gegenwart bewusster und leichter leben lassen!"

 

Starke, aussagekräftige und dennoch äußerst sensible und besinnliche Wort von einem ebenso starken, aussagekräftigen und dennoch sensiblen und besinnlichen Künstler: Martin Klein.

 

Ein Mann, dessen Talent und Können, bisher von der Medienlandschaft unentdeckt, viel zu sagen hat. Emotion. Poesie, Phantasie und unheimlich viel Gefühl lodern in dem Kärntner Liedermacher und warten darauf an die Öffentlichkeit getragen zu werden, gleich glühender Lava kurz vor dem Ausbruch aus dem Vulkan.

Die Musik war bereits von früher Kindheit an die große Leidenschaft. Aus einer Musikerfamilie stammend (sein Vater war jahrelang Geiger der Münchner Philharmoniker) war der gebürtige Bayer schon immer musikalisch "vielseitig". Wie ein nach Wasser dürstender Schwamm sog er auf, was in Sachen Musik auf ihn einrieselte: Von seinen Eltern, die ihn als Kind bereits zu Konzerten (von Kammermusik bis hin zu großen orchestralen Auf-führungen) mitnahmen, erbte er seine Liebe zur klassischen Musik.

 

Als Jugendlicher, in diversen Clubs unterwegs, erwachte sein Interesse für das Tun und Können großer Weltstars, aber auch kleineren Garagenbands jeglicher Genres.

Mit 22 stand Martin Klein, damals mit seiner Band "BIG", bereits vor dem Sprung zur großen Profikarriere, als ihm ein noch "richtiger" Plattenvertrag angeboten wurde. Das Ausscheiden des damaligen Gitarristen ließen das Projekt, und den dazugehörigen Traum, jedoch wie eine Seifenblase zerplatzen.

Diese Zeiten haben den Künstler auch in seiner musikalischen Kreativität bis heute geprägt.

 

"Gitarre zu spielen ist für mich Mittel zum Zweck. Ich will Songs schreiben und dazu brauche ich ein Instrument. Mein Ziel ist es, eine Verbindung zwischen Melodie und Text herzustellen und auf diese Weise ein Gefühl, "mein Gefühl", zu vermitteln. Einen Teil meiner Songs schreibe ich auch auf dem Klavier. Diese erhalten eine andere Färbung, seltsamerweise sind diese meist auch langsamer, besinnlicher, trauriger, ruhiger, so der zweifache Familienvater.

Songs schreibt Martin Klein seit seinem 13. Lebensjahr. Hobby und Berufung, oder aber auch ein Ruf, dem er nun folgt? Gott sei Dank, denn gerade in Zeiten wie diesen, braucht die Musikszene Interpreten, die etwas zu sagen und Botschaften zu vermitteln haben.

In seinem bis dato unveröffentlichten Songs "Seele" und "Kinder der Berge"machte er Insider und Branchenkenner auf sich aufmerksam und fand, aufgrund aufbauender und motivierender Kritiken, den Zeitpunkt passend, um den Schritt in die Öffentlichkeit zu wagen.

 

Martin Klein, ein Liedermacher mit Leib und Seele, bodenständig und erdig, so präsentiert er sich auch auf seiner Debüt-Single "Diese Frau", die im Frühjahr 2017 veröffentlicht wird.

 

Privat liebt es der Wahl-Kärntner ebenso bodenständig und erdig. Vom gelernten medizinischen Masseur und Physiotherapeuten zum gelernten Hotelier, der, gemeinsam mit seiner Ehefrau Karin, seit 2002 erfolgreich das renommierte Hotel Hochschober auf der Turacher Höhe leitet.

Der sensible, und auf den ersten Blick eher schüchtern wirkende Künstler, ist ein Mann mit vielen Facetten und die allerschönsten davon, werden sich nach und nach, aus der Seele seiner Kreativität, in Worte fassen und mit Melodien vereinen lassen.

"Egal was Du bist und was Du machst, die Zeit, die wir auf dieser Welt haben, ist begrenzt. Das sollte uns nicht traurig machen, sondern unsere Gegenwart bewusster und leichter leben lassen!.